lordicted.at

   - Start

   - News

   - Tourplan

   - History

   - Diskografie

   - Fanclub

 

   Bandmitglieder

   - Lordi

   - Amen

   - OX

   - Mana

   - Hella

   Ex-Mitglieder

   - Awa

   - Otus

   - Kita

   - Kalma

   - Enary

   - Magnum

   - G-Stealer

 

   Info

   - Alben

   - DVDs

   - Videoclips

   - Filme

   - Masken

   - Charaktere

 

   Sonstiges

   - Galerie

   - Live-Fotos

   - Features

   - Lyrics

   - Noten/Tabs

   - Presse

   - Links/Partner

   - FanArt

   - FanFiction

 

   Fanboard

   Impressum

 

 

     
 

Alben

 

   

 

 

                        

                        

 

     
 

 

 

 

The Arockalypse - Special Edition (2006)

 

Im Zuge des Eurovisions-Erfolges wurde im Herbst 2006 eine Special Edition des Albums „The Arockalypse“ herausgebracht. Diese kommt bei gleichem Motiv mit einem leicht veränderten Cover einher, und ist zudem noch von einer so genannten O-Card aus Pappe umgeben, die mit einem recht stimmungsvollen Design versehen wurde.

Inhaltlich präsentiert sich die CD (natürlich) gleich wie „The Arockalypse“ - lediglich ein Song wurde verändert. „It snows in Hell“, das ursprünglich als zweite Singleauskopplung des Albums gedacht war, aber (obwohl die Maxi für Finnland bereits fertig produziert war!!!) wieder verworfen wurde, wurde in der leicht veränderten Single-Version in die Special Edition integriert. Eine wirklich gute Wahl, da die für Lordis Verhältnisse überraschend klare und weiche Stimmlage der Neuaufnahme dem an sich genialen Song genau den Feinschliff gibt der in der Albumversion vom Frühjahr noch zu vermissen war. So entwickelt sich nach der früheren Unausgegorenheit gerade dieses Stück schon nach dem ersten Hördurchlauf zu einer wahren Perle des Albums.

Außerdem auf der CD enthalten sind drei Bonusstücke, die eingefleischten Fans bereits zum Teil als B-Sides der Maxis „Hard Rock Hallelujah“ und „Who’s your Daddy“ bekannt sein dürften. Dabei handelt es sich um den rotzigen Rocker „Mr. Killjoy“, und das äußerst gelungene „Evilove“. Besonders letzterer gehört definitiv zu den stärksten Songs der Arockalypse-Ära, und muss eigentlich sehr zu Unrecht sein Dasein als B-Side fristen. Der Dritte Bonussong ist eine Neuaufnahme des Debüthits der Monstersquad, „Would you love a Monsterman“. Dieser präsentiert sich sowohl textlich als auch musikalisch weitestgehend im Original, wird aber gerade durch das erfrischende rotzig-freche Gitarrenspiel das dem Live on Stage-Feeling entspricht gründlich entstaubt und aufgepeppt. Erfreulicherweise zeigen sich hier einige Ecken und Kanten, die so mancher im glatt gehobelten Erstlingswerk noch ein wenig vermisst hat.

Generell ist diese in Deutschland und Finnland erscheinende Special Edition (die es übrigens in einigen Ländern Resteuropas auch mit Bonus-DVD gibt, die Teile der DVD „Market Square Massacre“ enthält) also ein guter Griff, vor allem jedoch für diejenigen, die das Album und/oder die Maxis noch nicht ihr Eigen nennen dürfen. Mit dieser neuen Version von „The Arockalypse“ bekommt man alle Veröffentlichungen des Jahres 2006 von Lordi frei Haus, zusammengefasst auf einer einzigen CD.

nach oben

 
     
     

 

letztes Update: Januar 2015

(c) Anthalerero Majere 2003 - 2015