Mädchen gib mir die Hand und ich gebe dir die Kraft

 

; Ey geh weg!

Melanie würde an die Wand geschubst, obwohl noch sehr viel Platz war um sie zu umgehen.

Sowas machen die Schüler von Schule Minntown städnig mit Leuten die sie nicht mögen.

Dabei machte Melanie doch gar nichts, sie wahr einfach nur anders.

Sie hörte nicht diesen Hip Hop und Rap shit, sondern Rock und harten Metal.

Aber muss man deswegen gleich vorurteilt werden?

Melanie strich sich ihre braunen Haare aus dem Gesicht.

Sie hatte überlegt, ob sie sich die Harre blond färben sollte.

Vielleicht wäre sie ja dann cool, aber sie traute sich nicht.

;Dann sähe ich ja noch döffer aus bestimmt, sagte sie zu sich selbst, so wie Tiffanie sollte man aussehen.

Inerlich hörte sie Steves Stimme.

; Du bist nicht hässlich sondern wunderschön.

Tiffanie kam an ihr vorbei.

Tiffanie hatte lange Blonde Harre eine top Figur und blaue Augen.

Und nicht zu vergessen nur Marken Klamotten.

Bei den Jungs war sie der Star.

Melanie hatte auch mal einen Freund, nur der starb bei einen Autounfall.

Ihr lief eine Träne runter bei diesen Gedanken.

Er war immer so lieb zu ihr und nahm sie so wie sie wahr.

Und jetzt? jetzt hatte sie keinen mehr

Sie wuchs nicht bei ihren richtigen Eltern auf, und sie möchte ihre neuen Eltern nicht.

Zuhause würde sie behandelt wie in der Schule.

Melanie würde wütend bei diesen Gedanken.

Ihr Freund, Steve hieß er, sagte einmal als sie diese Wut hatte.

; Mädchen gib mir deine Hand und ich gebe dir die Kraft.

Als sie das tat, gings ihr besser.

Sie war sauer auf ein Mädchen in der Schule, weil sie ihr Tagebuch vorgelessen hatte.

Melanie überlegete kurz.

Was komisch wahr, dass das Mädchen nächsten Tag tot aufgefunden wahr.

Irgendwie gefiel Melanie das aber irgendwie hatte sie auch Mitleid.

; Na du Hässliche, hörte sie Tiffanie sagen.

Sie hatte schon wieder einen neuen Typen in Arm, du bekommst wohl nie einen ab was?

; Ich will keinen andern als Steve, sagte Melanie.

Tiffanie lachte: ; Ach wie süß bleib für immer Singel für deinen Stevie, dieses Stevie drückte sie so aus als ob er eine eckelergete Gestall gewesen wahr.

Melanie spürte wieder diesen Hass.

Tiffanie ging.

; Steve wo bist du?..., fragte sie sich selber

 

 

Es wahr Nacht und Melanie lag noch wach in ihren Bett.

Sie dachte über ihren Schultag nach.

Eine Gothic Tussi meinte zu ihr, das man tote wieder zum Leben erwecken kann, sie hatte es Melanie erzählt weil sie gehört hatte das Steve gestorben wahr.

Das Gothic Mädchen gab Melanie eine schwarze Schriftrolle.

Sie sagte: ; Les das bei Vollmond und denke an Steve aber eins sage ich dir gleich, diesen Satz flüsterte sie, er kommt nicht so zurück wie du ihn kennst.

Melanie betrachte die Schriftrolle und guckte dann raus und erschrack.

Es wahr Vollmond.

Sie guckte die Rolle an und fing an zu lesen.

Nachdem letzen Satz hielt sie inne.

Nichts passierte.

; Was mache ich hier eigentlich?, sagte Melanie zu sich selber, das geht doch gar nicht.

Sie deckte sich zu und schlief ein.

Ein Traum besuchte sie.

Sie sah Steve wie er zu ihr umgedreht da stand.

Sie lief auf ihn zu.

Er ging, sie rief ihn hinter her:

; Steve komm zurück!

Er blieb stehen.

; Ich komme zurück, nämlich dann wenn du mich brauchst rufe mich!

Er verschwand im Dunkeln.

 

 

Es wahr Schule, und ein gewöhnlicher Tag.

Melanie saz alleine in der Pause und hörte ihre Musik.

Da schubste Tiffanie sie von hinten.

Sie fiel zu Boden.

Als sie aufstand standen 10 leute um sie herum.

Ein Junge packte sie.

; Was soll das?, fragte Melanie.

Tiffanie holte ein Rassierer raus:

; Wirst du gleich sehen.

Melanie weinte.

Plötzlich hörte sie Steves Stimme.

Mädchen gib mir die Hand und ich gebe dir die Kraft!

Komm ruf mich.

Melanie schrie Steves Namen.

Plöztlich würde es dunkel.

Der Junge der sie fest hielt würde zum Boden gerissen.

Melanie drehte sich um und sah eine Schwarze Gestallt.

Kurzer Hand brach die Gestallt den Jungen das Genieck.

Alle schrien auf, außer  Melanie.

Die Schwarze Gestallt packte Tiffanie und schlug ihr ins Gesicht so das sie gegen die Wand flog.

Melanie ging auf den Mann zu.

Um ihr herum flogen Schüler gegen die Wände, aber sie gin normal weiter.

Als sie vor ihn stand zeigte der Mann sein Gesicht.

Melanie erschrack kurz aber entspannte sich schnell.

; Steve..., sagte sie leise.

Er streckte seine Hand aus.

Mädchen gib mir die Hand und ich gebe dir die Kraft!

Sie gab ihn die Hand.

Jetzt wusste sie, das damals das Mädchen starb weil Steve sie damals getötet hat.

Steve striech über ihr Gesicht.

; Du bist immer noch so schön.

Melanie lächelte.

Dann sah sie hinter Steve das Gothic Mädchen

Sie lächte und ging.

Melanie wollte hinter her aber Steve hielt sie fest.

Sie sah ihn an.

; Komm meine schöne, wie werden uns rächen.

Sie lächelte zurück und spürte eine große Kraft.

Mellanie ging auf Tiffanie zu die auf den Boden lag und packte sie und dann brach sie ihr das Genieck.

Steve hielt Melanie von hinten fest.

; Niemand tut dir mehr weh!

Melanie sah gerade aus weiter.

Da stand wieder das Gothic Mädchen sie sagte:

; Es tut mir leid das ich damals dein Tagebuch vorgelesen habe!

Mellanie sah sie an und dann Steve.

Steve küsste sie.

; Komm wir haben viel zu tun!, sagte er und sie verschwanden in die dunkelheit.

 

 

[c] by Franzi 2006