lordicted.at

   - Start

   - News

   - Tourplan

   - History

   - Diskografie

   - Fanclub

 

   Bandmitglieder

   - Lordi

   - Amen

   - OX

   - Mana

   - Hella

   Ex-Mitglieder

   - Awa

   - Otus

   - Kita

   - Kalma

   - Enary

   - Magnum

   - G-Stealer

 

   Info

   - Alben

   - DVDs

   - Videoclips

   - Filme

   - Masken

   - Charaktere

 

   Sonstiges

   - Galerie

   - Live-Fotos

   - Features

   - Lyrics

   - Noten/Tabs

   - Presse

   - Links/Partner

   - FanArt

   - FanFiction

 

   Fanboard

   Impressum

 

 

     
 

Masken

 
     
     
 

    |         |    

 
 

Durch einen Klick auf die Wappen erfahrt ihr Näheres über die Kostüme der einzelnen Bandmitglieder

 
     
 

 

 
 

Accessoires

 
     
  Genau wie die Masken, stammen auch die gesamten Accessoires aus der Hand des Höllenfürsten persönlich. In den Videos und auch im Kurzfilm "The Kin" sind, von einem anheimelnden Set aus verdorrten Bäumen, über einen steinernen Lordi-Schriftzug, bis hin zu Zeichnungen, Zigarettenschachteln und sogar Büchern, massig von Lordi angefertigte Sachen zu finden. Viele der liebevoll gestalteten Dinge sind auf den ersten Blick gar nicht zu sehen, es lohnt sich also einmal genauer hinzuschauen...  
     
     
 

 
     
 

2002/2004: Der Höllenfürst hantiert auf der Bühne auch noch, neben massig Rauch und Pyrotechnik, mit allerlei "netten" Gegenständen. So zB hüllte er sich während "Blood Red Sandman" in zerfetzte, blutbefleckte Jute, und trägt dazu noch einen Sack aus dem er allerhand grässliche Dinge hervorholt. Beim Song "Monster Monster" (bis 2003) oder auch "Pet the Destroyer" (ab 2004) warf er sich eine hässliche braune Stoffmaske die verdächtig nach Leatherface aussah und eine ziemlich versaute Schürze über, und zeigte dem Publikum zunächst einen Kübel mit blutigen Knochen, ehe er begann mit einer etwas modifizierten Handkreissäge auf die vorderen Zuschauerreihen loszugehen.

Aber natürlich hatten auch die anderen Bandmitglieder ihre Showparts, so zB durfte sich Kita hinter den Drums jede Show vergeblich nach einem etwas angekokelt aussehenden Spanferkelartigem Fleischbrocken strecken, der ihm von einem der Roadies vor die Nase gehalten wurde. Ex-Bassmonster Kalma hingegen, durfte ganz in Rock'n'Roll-Manier eine Styropornachbildung seines Instruments auf dem Rücken eines Roadies zertrümmern, und während er zuvor eine Waffe ins Publikum abfeuerte.

Während einer Lordi-Show kamen auch noch so interessante Dinge wie Dynamitstangen, diverse "Fleisch"-Brocken, rauchende Totenschädel und sonstige Pyrotechnik abschießende Gegenstände, sowie die brennende Puppe aus dem Monsterman-Video und, beim Song "Biomechanic Man", auch noch eine Maske die ähnlich geformt ist wie das Lordi-Maskenlogo zum Einsatz. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, wurden sogar Instrumente (in konkretem Falle Gitarre und Bass) zweckentfremdet, und während "Not the nicest guy" zum Feuer spucken gebracht. Der absolute Höhepunkt, waren jedoch noch immer die sich während des Stücks "Devil is a Loser" plötzlich entfaltenden Fledermausflügel auf Lordis Rücken…

 
     
  Nachfolgend eine kleine Auswahl der bekanntesten Bühnenaccessoires, die teilweise noch immer verwendet werden:  
 

Axt: bei fast allen Live-Auftritten als Mikrofonhalter

Babypuppe: Would you love a Monsterman (ab 2002)

Dynamitstange: Dynamite Tonite (2002-04)

Leatherface-Maske, Schlachterschürze, Kübel mit Fleischteilen, Kreissäge: Monster Monster (2002-03), Pet the Destroyer (ab 2004)

Flügel: Devil is a Loser (ab 2002)

Aufgespießtes Skelett: Rock the Hell outta you (2002-05)

Maske "Logo" & Blinklichter an Armen: Biomechanic Man (2002-04)

Maske "Freitag der 13.": He's Back (2002-03)

Pistole: Kalma Showeinlage (2002-05)

Wolfsfell: Bring it on (2005-05)

Rauchender Totenschädel: The Children of the Night (2004-05)

Sandmann-Mütze, Sack und Wiege: Blood Red Sandman (ab 2004)

 
     
     
 

 

 
 

 
     
 

2006: Mit der Arockalypse-Ära wurde das Stagedesign gründlich entstaubt, so auch die Accessoires die Lordi und seine Mannen auf die Bühne schleppen. Einiges ist geblieben, einiges wurde neu hinzugefügt, und manche Sachen wurden einem anderen Zweck zugefügt.

Mit dem Wechsel des Lineups und den dadurch neu zu Lordi gestoßenen Charakteren, mussten auch einige lieb gewonnene Dinge ein wenig adaptiert werden. So zum Beispiel übernahm OX die kultige Aktion seines Vorgängers seinen Bass (natürlich ein Styroporimitat!) auf dem Rücken eines Roadies zu zertrümmern, und geht auch auf das Publikum los wenn es ihm nicht laut genug antwortet - aber nicht wie Kalma mit einer gediegenen Pistole, sondern gleich mit einer dicken Bazooka.

Kita darf bei seinem Drumsolo ("Drum Piece") eine Jukebox auf die Bühne holen, während Awa das Publikum mit einem funkensprühenden Regenschirm verblüfft.

Auch Cheerleader-Zombies die erhängt werden, wandernde Vogelscheuchen und wasserspeiende Zombies im Gitterbett gehören zur Ausstattung einer Lordi-Show. Ergänzt werden diese hübschen Dinge noch von Lordi's diversen Utensilien - so schleppt das Obermonster mitunter nebst Feuer- und Rauch speienden Sachen auch abgetrennte Gliedmaßen auf die Bühne, und kleidet sich schonmal in eine weiße Robe.

Die Klassiker der Band, wie zB die Monsterpuppe bei "Would you love a Monsterman", die Flügel von "Devil is a Loser" oder die Wiege von "Blood Red Sandman" wurden natürlich nicht angetastet...

 
     
  Und hier noch eine kurze Liste der Accessoires der Arockalypse-Ära, von denen auch nicht alle in der Versenkung verschwunden sind  
 

Maske im Metallook mit Spitzen & Blinklichter an Armen: Biomechanic Man (ab 2006)

An Kette hängende Gliedmaßen: Who's your Daddy, The Kids who wanna play with the Dead (2006)

Weiße Robe mit roter Stola: Hard Rock Hallelujah (2006, nur Club-Auftritte vor Song Contest)

Gitterbett mit wasserspeiender Zombie-Puppe: They only come out at Night (ab 2006)

Zombie-Cheerleader-Puppe: Who's your Daddy, The Kids who wanna play with the Dead, The Deadite Girls gone wild (ab 2006)

Leatherface-Maske, Schlachterschürze, Kübel mit Fleischteilen, Kreissäge: Pet the Destroyer (ab 2004), Devil is a Loser (nur beim Auftritt am Marktplatz von Helsinki 2006)

Flügel: Devil is a Loser (ab 2002), Hard Rock Hallelujah (nur Auftritte im Zusammenhang mit dem Eurovision Song Contest)

Aufgespießtes Skelett: Bringing back the Balls to Rock (ab 2006)

Wolfsfell: Bringing back the Balls to Rock (ab 2006)

Rauchender Totenschädel:It snows in Hell (ab 2006)

Kita's Jukebox: "Drum Piece" Schlagzeugsolo (ab 2006)

Bazooka: OX Showeinlage (ab 2006)

Schirm mit Feuerwerk: Awa Showeinlage (ab 2006)

 
     
     
 

 

 
 

 
     
 

2008: Alles neu macht der Mai - ach nein, falsch - die Deadache-Ära. Das Grundthema des neuen Bühnendesigns geht dieses mal in Richtung eines Spitals - dementsprechend werden auch die neuen Spielzeuge der Band ausfallen. Man munkelt, dass Lordi zum Song "Dr. Sin is in" sogar eine Art Autopsie auf der Bühne durchführen will...

Doch das ist alles noch Top Secret - genauere Informationen zu den neuen Accessoires gibt es nach der Europa-Tournee...

 

 
     
  Last but not least, eine "kurze" Übersicht über die auf der Deadache-Tour verwendeten Accessoires...  
 

Maske im Metallook mit Spitzen & Blinklichter an Armen: Biomechanic Man (ab 2006)

Babypuppe II: Would you love a Monsterman (ab 2009)

An Kette hängende Gliedmaßen: Who's your Daddy, The Kids who wanna play with the Dead (2006)

Weiße Robe mit roter Stola: Hard Rock Hallelujah (2006, nur Club-Auftritte vor Song Contest)

Gitterbett mit wasserspeiender Zombie-Puppe: They only come out at Night (ab 2006)

Zombie-Cheerleader-Puppe: Who's your Daddy, The Kids who wanna play with the Dead, The Deadite Girls gone wild (ab 2006)

Leatherface-Maske, Schlachterschürze, Kübel mit Fleischteilen, Kreissäge: Pet the Destroyer (ab 2004), Devil is a Loser (nur beim Auftritt am Marktplatz von Helsinki 2006)

Flügel: Devil is a Loser (ab 2002), Hard Rock Hallelujah (nur Auftritte im Zusammenhang mit dem Eurovision Song Contest)

Aufgespießtes Skelett: Bringing back the Balls to Rock (ab 2006)

Wolfsfell: Bringing back the Balls to Rock (ab 2006)

Rauchender Totenschädel:It snows in Hell (ab 2006)

Kita's Jukebox: "Drum Piece" Schlagzeugsolo (ab 2006)

Bazooka: OX Showeinlage (ab 2006)

Schirm mit Feuerwerk: Awa Showeinlage (ab 2006)

 

 
     
     
 

nach oben

 
     
     

 

letztes Update: Januar 2015

(c) Anthalerero Majere 2003 - 2015